Freiwillige Feuerwehr Horb am Neckar

 

 Aktuelles finden Sie täglich auf unserer Facebook und Instagram Seite

Informationen zum Aktionstag
Feuerwehr in Bewegung
Für weitere Informationen in das Bild klicken !

Feuerwehrverband Baden-Württemberg - News

Online-Programm zur Gefährdungsbeurteilung in der Feuerwehr

Do 15 Aug 2019 09:03:16 CEST
Eine Gefährdungsbeurteilung zählt wie die Alarm- und Ausrückeordnung zu den gesetzlichen Pflichten der Gemeinde bzw. Stadt als Träger des Brandschutzes. Sie ist seit vielen Jahren vorgeschrieben, auch für Freiwillige Feuerwehren – ohne Ausnahme. Nach der Unfallverhütungsvorschrift „Feuerwehren“ (DGUV Vorschrift 49) muss eine fortlaufende und dokumentierte Gefährdungsbeurteilung vorliegen. Verantwortlich für die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung ist der Träger der Feuerwehr. Für die Gefährdungsbeurteilung Freiwilliger Feuerwehren haben die Feuerwehr-Unfallkassen HFUK Nord, FUK Mitte und FUK Brandenburg eine spezielle Version von riskoo entwickelt. Sie hilft, den Prozess der Gefährdungsbeurteilung deutlich zu vereinfachen und unterstützt die Verantwortlichen der Feuerwehr in ihren Aufgaben. Die Software ist eine Online-Lösung zur Anwendung auf einem PC/Mac oder Tablet. Eine Installation des Programms ist nicht erforderlich, es muss lediglich ein Internet-Zugang zur Verfügung stehen. Riskoo steht allen Freiwilligen Feuerwehren kostenlos zur Verfügung! mehr erfahren (externer Link)

3. Landestreffen der Feuerwehrärzte am 23. Oktober 2019

Di 30 Jul 2019 13:26:51 CEST
In Zusammenarbeit mit der Unfallkasse Baden-Württemberg organisiert der Landesfeuerwehrverband für 23. Oktober 2019 in Reutlingen die dritte Fortbildungsveranstaltung für die Feuerwehrärzte des Landes. Im Mittelpunkt des Seminars stehen die gesundheitlichen Auswirkungen bei Belastungen mit Kohlenmonoxid sowie Aktuelles zum Thema „Krebserkrankungen im Feuerwehrdienst“. Die Teilnahme am Seminar ist kostenfrei, es wurde von der Landesärztekammer Baden-Württemberg mit 4 Fortbildungspunkten anerkannt. Anmeldung: per Mail unter seminare@ukbw.deTagungsort: Feuerwache Reutlingen, Hauffstraße 57, 72762 Reutlingen Veranstaltungsprogramm: Uhrzeit Thema Referent 14:00 Uhr Begrüßung & Vorstellung Frank ObergökerDr. Andreas Häcker 14:10 Uhr Hygiene im BrandeinsatzErhöhtes Tumorrisiko durch Brandbekämpfung Dr. Andreas Häcker 14:45 Uhr Forschungsprojekt der DGUVAktueller Sachstand und Zwischenergebnisse Tim Pelzl 15:20 Uhr Die neue DGUV Vorschrift 49 Frank Obergöker 15:45 Uhr Kaffeepause 16:00 Uhr Gesundheitliche Risiken im AtemschutzeinsatzAkutes Koronarsyndrom durch Stress und Hitze Dr. Jochen Spieß 16:40 Uhr Masimo RainbowSET: Nichtinvasive COHb-Messung Technologie - Möglichkeiten und Limitationen Stephen Dreher 17:10 Uhr Fallbeispiel:Langandauernde, nicht tödliche CO-IntoxikationRettung und Behandlung von drei Bewohnern Dr. Stefan Knoll 17:50 Uhr Abschlussdiskussion Dr. Andreas Häcker

Partnerfeuerwehr für die kroatische Feuerwehr in Komiza gesucht

Fr 09 Aug 2019 09:50:31 CEST
Die Freiwillige Feuerwehr Komiza (Insel Vis, Kroatien) hat sich dieser Tage mit der Bitte an uns gewandt, sie bei ihrer nach einer Partnerschaft mit einer Feuerwehr in Baden-Württemberg zu unterstützen. Hiervon versprechen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Komiza einen lebendigen Erfahrungsaustausch zwischen den Feuerwehren in Bezug auf den Umgang mit modernen Brandbekämpfungsmethoden sowie der Waldbrand-Bekämpfung, wo die kroatischen Feuerwehren auf eine jahrzehntelange Erfahrung zurückblicken können. Auch gegenseitige Besuche wären seitens der anfragenden Feuerwehr ausdrücklich erwünscht. Der malerische Inselort Komiza liegt im Westen der Insel Vis zwischen der Adriaküste und Hängen des Hum-Berges. Die 1.500 Einwohner große Stadt ist die größte Siedlung auf der Insel Vis, deren Bewohner überwiegend vom Weinbau, der Fischerei und vom Tourismus leben. Neben den vielfältigen Bademöglichkeiten gibt es auch ein breites Angebot für Aktivurlauber an den Stränden und im Ort selbst. Der Ansprechpartner seitens der Freiwilligen Feuerwehr Komiza ist Herr Salem Gusic (salemgusic1956@gmail.com), der in Heilbronn lebt, aber einen engen Kontakt mit seiner Heimat-Feuerwehr Komiza hat. Bitte gehen Sie direkt auf Herrn Gusic zu, wenn Sie an einer Partnerschaft mit der Freiwilligen Feuerwehr Komiza interessiert sind.

Wahl der neuen Landesjugendleitung

Di 23 Jul 2019 15:21:30 CEST
Am 20. Juli 2019 hat die Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg im Rahmen der Delegiertenversammlung eine neue Führungsspitze gewählt. Andreas Fürst wird Nachfolger von Thomas Häfele, der nach 15 Jahren nicht mehr zur Wiederwahl stand. Martin Stürzl-Rieger wurde im Amt des stellvertretenden Landesjugendleiters bestätigt und Oliver Semmler rückt als neuer Stellvertreter für Andreas Fürst nach. Wir wünschen für die kommenden Aufgaben ein gutes Gelingen und eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Dr. Frank Knödler als Leiter der Branddirektion Stuttgart verabschiedet

Fr 12 Jul 2019 08:47:19 CEST
Im Beisein des Stellvertretenden Ministerpräsidenten und Ministers für Inneres, Digitalisierung und Migration, Thomas Strobl, hat Oberbürgermeister Fritz Kuhn den Amtsleiter der Branddirektion Stuttgart, Dr. Frank Knödler, am 11. Juli im Großen Sitzungssaal des Stuttgarter Rathauses offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Über ein Vierteljahrhundert stand Knödler an der Spitze der größten Feuerwehr in Baden-Württemberg. Oberbürgermeister Fritz Kuhn sagte bei der Verabschiedung: "Dr. Frank Knödler hat der Stuttgarter Branddirektion den organisatorischen Schliff gegeben. 27 Jahre hat er sich für eine bestens ausgestattete und stets zuverlässige Feuerwehr eingesetzt.Dabei hat er auch Innovationen angestoßen, wie die Leitstelle für Sicherheit und Mobilität. Die Stuttgarterinnen und Stuttgarter können sich im Notfall auf unsere Feuerwehr verlassen. Dr. Knödler hat sich  auch für eine enge Zusammenarbeit von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr engagiert. Ich danke ihm im Namen der Stadt herzlich für diesen Super-Job." Die vollständige Pressemitteilung der Stadt Stuttgart finden Sie hier (externer Link). (Text und Bild: Landeshauptstadt Stuttgart)

Attraktive Stellenausschreibungen im Feuerwehrhotel Sankt Florian

Di 02 Jul 2019 11:19:52 CEST
Das Feuerwehrhotel Sankt Florian am Titisee ist eine komfortable Hotelanlage mit 68 Zimmern und 126 Gästebetten, einem Restaurant mit großzügiger Terrasse, einer Bar sowie einem Veranstaltungs- und Wellnessbereich und bietet nicht nur den rund 180.000 baden-württembergischen Feuerwehrangehörigen fast unbegrenzte Möglichkeiten für Erlebnis, Sport, Fortbildung, Erholung und Genuss. Das Feuerwehrhotel Sankt Florian liegt idyllisch neben dem Titisee und nahe dem Feldberg. Nachhaltige Bauweise, eine zeitgemäße Architektur sowie das freundliche und motivierte Mitarbeiterteam kommen bei unseren Gästen bestens an: Jährlich 34.000 Übernachtungen und eine Auslastung von 90 Prozent sprechen für sich. Die derzeitigen Betriebsleiter werden zum 31. Mai 2020 auf eigenen Wunsch ausscheiden. Deshalb erfolgen jetzt die Ausschreibungen für einen Hotelmanager (m/w/d) sowie für einen Küchenchef (m/w/d).